Geschwindigkeitsverstoß

Der Geschwindigkeitsverstoß zählt zu den häufigsten Delikten im Straßenverkehr. Sie haben es eilig oder übersehen ein Verkehrszeichen und schnell ist es passiert: Sie werden geblitzt. Damit stehen Sie nicht alleine da!

Geschwindigkeitsverstoß
Geschwindigkeitsverstoß: Waren auch Sie zu schnell? Füllen Sie einfach unseren Fragebogen aus und wir kümmern uns darum!

Städte und Gemeinden investieren ein großes Budget in die Installation zahlreicher und immer neuartigerer Messanlagen. Diese werden zunehmend unauffälligerer und zahlen sich wirtschaftlich durchaus aus.

In Bezug auf das Tempolimit ist das Verkehrsrecht der Straßen­verkehrsordnung eindeutig.

Für den Verstoß gegen die vorgegebene Geschwindigkeitsbegrenzung drohen Bußgelder, Punkte in Flensburg oder sogar ein Fahrverbot.

Was ist die Höchstgeschwindigkeit laut StVO?

Geschwindigkeitsverstöße werden in vielen Fällen innerorts begangen. Innerhalb geschlossener Ortschaften dürfen Pkw höchstens 50 km/h fahren.

Die besser einsehbaren und ausgebauten Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften dürfen in der Regel mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h befahren werden.

Auf den Autobahnen greift in Deutschland kein gesetzliches Tempolimit. Vorgegeben wird allerdings eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h.

Hinweis: In allen Fällen maßgebend sind stets die Verkehrszeichen, welche die Geschwindigkeit für alle sichtbar machen und eingrenzen.

Zu schnell gefahren – Welche Folgen erwarten mich?

Nahezu jeder Teilnehmer am Straßenverkehr wird in seinem Leben geblitzt. Besonders, wenn es infolgedessen nicht bei einem Bußgeld bleibt, sondern ein Fahrverbot droht, geht dies schnell mit schwerwiegenden persönlichen und beruflichen Konsequenzen einher.

Ein Geschwindigkeitsverstoß wird mittels Radarmessgerät, Lichtschranke, Piezomessgerät oder Laser-Blitzer dokumentiert. Je höher die gemessene Geschwindigkeit über der Vorgegebenen liegt, desto härter fällt die Strafe aus.

Je nach Schwere des Vergehens muss der Fahrer mit einem Bußgeld rechnen, erhält Punkte in Flensburg oder gar ein Fahrverbot. Dabei unterscheidet der Bußgeldkatalog zwischen Pkw und Motorrädern auf der einen und Lkw & Omnibussen auf der anderen Seite.

Geschwindigkeitsverstoß: Sollte ich Einspruch einlegen?

Geschwindigkeitsüberschreitungen werden durch Messgeräte festgestellt, die von Menschen gewartet und bedient werden. Zusätzlich unterliegt die anschließende Auswertung zahlreichen Kriterien, die darüber entscheiden, ob die Messung verwertbar ist.

Egal, ob klassische Radarfalle oder moderne Lasertechnik – menschliches Versagen, abgelaufene Protokolle oder technische Unzulänglichkeiten machen die Messverfahren fehleranfällig.

Wird Ihnen also einer Geschwindigkeitsüberschreitung vorgeworfen, kann es lohnenswert sein, Ihren individuellen Fall von einem Anwalt für Verkehrsrecht überprüfen zu lassen.

Geblitzt, wie gehe ich vor? Blitzer24.com hilft!

Haben Sie einen Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid erhalten, der Ihnen einen Geschwindigkeitsverstoß vorwirft? Dann setzen Sie auf die Unterstützung eines kompetenten Partners.

Die Anwälte für Verkehrsrecht von Blitzer24.com überprüfen Ihren individuellen Fall und entwickeln die für Sie bestmögliche Strategie.

Sie möchten Ihren Geschwindigkeitsverstoß prüfen lassen? Gegen Ihren Bußgeldbescheid dazu Einspruch erheben? Sie haben weitere Fragen zum Thema oder benötigen anwaltlichen Rat?

Füllen Sie unser Kontaktformular aus oder schreiben Sie uns an eine Nachricht an mail@blitzer24.com.

Bildquellennachweis: © Thomas Riegler / panthermedia.net

Close Menu
Kostenlose 24h Sofort-Hotline

Sie erreichen unsere kostenlose 24h Sofort-Hotline 7 Tage die Woche.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.